Eva M. Töpfer

Objekte

Kartenhaus

Das Gleichgewicht der Welt

 

 

Stabilität und Gleichgewicht wie ein Kartenhaus

 

Ein Kartenhaus ist eine labile Konstruktion, die leicht aus dem Gleichgewicht geraten kann. Trotz einer gewissen Stabilität ist die Einsturzgefahr latent immer vorhanden. So ähnlich verhält es sich mit der Stabilität und dem Gleichgewicht unserer Zivilisation. Sie ist ein von vielen Faktoren abhängiges, zusammengesetztes fragiles Gebilde. Vom Menschen abhängige und beeinflussbare Faktoren sind Kultur, Politik, Religion, Wissenschaft und Wirtschaft, basierend auf der vom menschlichen Verhalten unabhängigen Natur sowie den Folgen aus dem Missbrauch der natürlichen Ressourcen. Die Karten wollen auf die aktuellen, durch den Menschen verursachten Ereignisse und Entwicklungen hinweisen, die das Gleichgewicht unserer zivilisierten Welt gefährden können.

 

16 Einzelkarten je 90 x 60 cm in Malerei, Zeichnung, Collage auf Leinwand auf Kappa-Platten

Objektgröße: L= 160 cm B=60 cm H= 210 cm, Jahr 2011

Formale Idee: Janko Arzenšek

Künstlerische Konzeption: Eva M. Töpfer